Power (Vinyasa) Yoga
Einführung und erste praktische Erfahrungen

Power (Vinyasa) Yoga entstand Anfang der 80ger Jahre in den USA (Vorreiter waren Bryan Kest aus LA und Beryl Bender Birch aus New York, sowie Baron Baptiste aus Boston). Es ist für den modernen westlichen Menschen der heutigen Zeit kreiert worden. Power Yoga vermag es, die Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik zu schlagen.
Die Asanas (Körperübungen) werden zu einem fließenden und dynamischen Bewegungsablauf verbunden. Von einfachen bis komplexen und sehr kraftvollen Bewegungsmustern vereinigt Power (Vinyasa) Yoga eine einzigartige Körpererfahrung und weckt eine neue und intensive Körperwahrnehmung. Die Asanas geben Kraft und lösen körperliche wie emotionale Blockaden. Bei dem Ausführen der Übungen steht der gleichmäßige und tiefe Atemfluss im Vordergrund. Die verschiedenen Positionen werden in einen anmutigen Fluss mit dem Ein- und Ausatmen praktiziert. Dieses atemsynchrone Bewegungsmuster nennt sich Vinyasa-Flow; fließende und tanzähnliche Sequenzen, die dem Fluss der Atmung folgen.
Im Vergleich zu anderen Yoga Richtungen ist Power (Vinyasa) Yoga sehr kraftvoll und auch schweißtreibend. Eine gesunde Grundbeweglichkeit ist deshalb angezeigt.

Teilnehmer/innen: Übungsleiter/innen, Sportlehrer/innen, Interessierte
Referent/in: Gabriele Sicorello
Ort: Frankfurt
Termin: 26. November 2016 (Sa.)   10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Gebühr: 60,— €
Leistungen: Seminar inkl. Script
Anmeldung: http://www.sport-erlebnisse.de/index.php?ID=23401